Baustellensicherung

Eine Baustelle kann für Unbefugte viele Gefahren mit sich bringen. Damit Unbefugte eine Baustelle nach Möglichkeit nicht betreten können und auf die eventuellen Gefahren aufmerksam gemacht werden, ist eine Baustellensicherung unumgänglich. Hinzu kommt, dass eine effektive Baustellensicherung nicht nur Gefahren für Unbefugte mindert, sondern auch den Diebstahl hochwertiger und wertvoller Baustoffe, Materialien und Werkzeuge, vereiteln soll. Bei einer effektiven Baustellensicherung ist die Aufstellung von einem Bauzaun, der etwa eine Höhe von 1,8 Metern haben sollte, ebenso empfehlenswert, wie die Anbringung von Warntafeln, dass der Zutritt zur Baustelle verboten ist („Eltern haften für ihre Kinder“ oder „Betreten verboten“). Zusätzlich kann eine Baustellensicherung noch durch die Aufstellung von Warnlichtern und der Bewachung durch eine Wachschutzfirma, intensiviert werden.